Sambava

In Madagascar`s northeast lies the SAVA region, covering more than 25.000 km2, and the name SAVA derived from the four main cities Sambava, Antalaha, Vohemar and Andapa. From north to south, Vohemar, Sambava and Antalaha are the region´s seaside towns while Andapa is situated inland a good 100 km southwest of Sambava. The triangle between Sambava, Andapa and Antalaha produces more than half of the world´s vanilla which makes it the wealthiest region in Madagascar. Only up north around Vohemar, the climate is too dry for vanilla. This is the land of zebu cattle, and at the Andapa basin to where all the rivers from the surrounding mountains drain, a good share of the country´s rice is growing.

Im Nordosten Madagaskars liegt die SAVA-Region mit einer Größe von mehr als 25.000 km2. Der Name SAVA leitet sich von den Namen der vier bedeutendsten Städte der Region Sambava, Antalaha, Vohemar und Andapa ab. Von Norden nach Süden reihen sich die Küstenstädte Vohemar, Sambava und Antalaha auf, während Andapa gut 100 km südwestlich von Sambava im Hinterland liegt. Im Dreieck zwischen Sambava, Andapa und Antalaha wird mehr als die Hälfte der jährlichen weltweiten Gewürzvanille produziert, was die Region zur wohlhabendsten von ganz Madagaskar macht. Nur im Norden um Vohemar ist das Klima bereits zu trocken für Vanille. Das ist das Land der Zebus, der Viehzucht, und im Andapa-Becken, in das alle Flüsse aus den umliegenden Bergen entwässern, wächst ein beträchtlicher Anteil des madegassischen Reis.

Sambava is the region´s capital right at the shore of the Indian ocean as well as at the mouth of several rivers from the mountainous hinterland of which the highest point is the summit of Mount Marojejy with 2.132 m at the eponymous National Park. Around 90.000 people are living in Sambava, making it a buzzling little seaside town with a seafront promenade, some good hotels and restaurants, a giant supermarket, and thousands of tuk-tuks getting you where you want and whenever you want.

Sambava ist die Hauptstadt der Region und liegt direkt am Indischen Ozean sowie an der Mündung mehrerer Flüsse aus dem gebirgigen Hinterland, dessen höchste Erhebung der Marojejy mit 2.132 m Höhe im gleichnamigen Nationalpark ist. Etwa 90.000 Menschen leben in Sambava und machen die Stadt zu einer quirligen Mini-Metropole mit Strandpromenade, guten Hotels und Restaurants, einem gigantischen Supermarkt und Tausenden von Tuk-Tuks, die einen zu jederzeit überall hinbringen.

Eat sweet at the bakery at Mimi’s Hotel & Resto or get filled with a delicious pizza at the Boule d´Or. Buy your rain gear at one of the roadside shops at the town´s endless market, organize your trips through the world´s best tourist Info right at Mimi´s Hotel & Resto, or just take stroll along the beach before the sun sets. For travellers, Sambava is the perfect getaway. For gourmets, the region is simply heaven with it´s vanilla, cloves, pepper, lychee, coconuts, cocoa and a million more spices, fruits and vegetables, not to speak of the beef, the seafood, the ducks.

Für Appetit auf Süßes geht man in die Bäckerei in Mimi´s Hotel & Resto, hat man richtigen Hunger, dann haut man sich eine der hervorragenden Pizzen im Boule d´Or rein. Das Regenzeug für die Dschungelwanderung kauft man in einem der unzähligen Shops auf dem unendlich langen Markt entlang der Straßen, die Ausflüge organisiert man in der weltbesten Touristen-Info gleich neben Mimi´s Hotel & Resto, oder man macht einfach kurz vor Sonnenuntergang einen romantischen Strandspaziergang. Für Reisende ist Sambava ein perfektes Ende-der-Welt-Paradies, und für Gourmets ist die Region mit der Vanille, den Nelken, dem Pfeffer, Litschis, Kokosnüssen, Kakao und noch einer Million weiteren Gewürzen, Früchten und Gemüsen schlicht der Himmel – von Rindfleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Enten gar nicht erst zu sprechen.

Hotel Carrefour

7 Gedanken zu “Sambava

  1. swhr interessant und eindrucksvoll – diese Gegend kenne ich nicht- nicht besucht- ist aber auch schon sehr lange her mein Madagaskar Aufenthalt – Vanille und Ylang Ylang -, Halbedelsteine – Kraterseen und die kleineren Metropolen sind mir noch gut in Erinnerung – dieser Region scheint es besser vorwärts zu gehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s